Akt II: Die Bindung, Teil 2

Tisch-Runde Freitag 29.07.2011
Erzähler: Mandavar (Melissa)
Spieler: Tobias (Gangrel), Jean-Baptist (Malkavianer), Isabella (Brujah), Svetlana (Tzimisce, Koldun), Constantine (Ventrue), Durga (Ravnos)

Shukaris, der Setit
Die Schlange, wie sie von Jean-Baptist, genannt wird wurde irgendwie von Ravannahs Aktionen angezogen. Chimären fehlt ihm in seiner Sammlung und so sah er erfreut, dass sich unter dem Klüngel ein Ravnos befand mit dem er Handeln konnte.
Er war zwar etwas verwirrt, was Ravanna von dahergelaufenen Neulingen wollen könnte, aber sie wird schon ihre Gründe haben. Vermutlich irgend etwas in Zusammenhang mit den Vorsintflutlichen, immerhin ist sie ein Mitglied der Inconnu.
An sonsten verliefen die Geschäfte eher entäuschend, 1 Tropfen Blut in 1000Jahren? Wie langeweilig.

SzeneIII: Der Gefangene
Nachdem die Charaktere sich alle genährt hatten und im Zuge der Stillung ihrer Gelüste nicht nur die ganze Dorfbevölkerung abschlachteten, sondern auch einige Menschen aus Durgas Gefolge, erschienen zwei seltsame Vampire, ein Mann und eine Frau in schwarzen Kutten mit roten Augen darauf. Sie erweckten Goratrix aus der Starre in der sie ihn transportiert haten und fütterten ihn mit einigen jungen Menschen. Danach verschwanden sie einfach, vermutlich durch Verdunkelung.
Goratrix ist ein seltsamer Kainit. Offensichtlich wurde er von seinem Herrn, Tremere auf irgend eine Art beschworen und muss diesem Ruf nach Ceoris Folge zu leisten.
Unwissend über das erste Zeichen Gehennas, sorgte er für die Vernichtung der Templer, als es ihm nciht gelingen wollte sie zu infiltrieren um an die Bundeslade und den Heiligen Gral zu kommen. Doch die Templer entzogen die Artefakte weiterhin seinem Zugriff und jetzt soll er dafür bestraft werden.
Da er sehr an seinem Unleben hängt, wollte er mit den Charakteren kollaborieren um seinem Schicksal in Ceoris zu entgehen. Zunächst sind sie noch abgeneigt, aber nach und nach erweichen sie.
Durga und Viktor verlangen große Gefallen, einige andere Unterweisung in den Wegen der Thaumaturgie.
Die beiden Tzimiscen müssen erst darüber diskutieren wodurch sie den Tremere mehr Schaden, durch das Ausführen des ursprünglichen Auftrages oder durch Mithilfe bei der Flucht. Schließlich einigten sie sich auf letzteres.
Der Klüngel hat folgendes vor:
Sie wollen zum einen Goratrix helfen die Beeinflussung durch Tremere abzuschütteln und ihn so davon Befreien nach Ceoris gehen zu müssen.
Gleichzeitig ließen sie ihn ein Kind schaffen, dass von Melissa durch Fleischformen so umgearbeitet wurde, dass es wie Goratrix aussähe. Goratrix würde den Geist dieses Kindes so bearbeiten, dass es wie er dächte und gleichzeitig den Charakteren das Wissen über ihren Plan nehmen, damit Tremere sie nicht alle umbrächte.
Während sie unterwegs nach Ceoris waren und an ihrem Plan arbeiteten wurden sie von den Truppen des Voivoden angegriffen, durch dessen Gebiet sie sich bewegten. Offensichtlich ein Ahn, unterwandert in der Kunst des Fleischformens und der Koldunischen Hexerei. Er schickte 3 Vohzd und bestimmt ein halbes Dutzend Szlachta aus um die Charaktäre anzugreifen.
Einer der Vohzd wurde von Goratrix beschäftigt und dann umgebracht, während ein weiterer von Tobias in Stücke gerissen wurde, allerdings nciht ohne, dass er selbst in Stücke gerissen wurde und danach viel Blut und Svetlanas Hilfe brauchte um zu heilen. Der letzte Vohzd wurde von Constantine, Viktor und Michael überwältigt, während die Szlachta von den anderen beschäftigt und später umgebracht wurden.
Im Angesicht der Niederlage seiner Diener zog der Voivode sich in der Form eines Chiropterean-Marauder zurück.

Advertisements
  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: