Akt I: Die Beschwörung, Teil 4

Tisch-Runde Freitag 01.07.2011
Erzähler: Mandavar (Melissa)
Spieler: Tobias (Gangrel), Jean-Baptist (Malkavianer), Isabella (Brujah), Svetlana (Tzimisce, Koldun), Victor (Lasombra)

Szene VIII: Moment der Wahrheit
Während der Vorbereitungen auf die Ankunft der Sires kommt es zu einem kleinen Zwischenfall zwischen Melissa und Isabella als auch Tobias.
Die Sires sind unterschiedlich begeistert von ihren Nachkömmlingen, während die von Jean und Svetlana ganz zufrieden mit ihren Kindern sind, ist Tobias bei seinem Erzeuger unten durch weil er Ghoule eines Verbündeten tötete. Dafür wurde er mit physischen Angriffen durch Tierkrallen bestraft. Dakarai der Erschaffer von Isabella ist einfach nur genervt, dass sie immer versucht gelehrt zu wirken, die Brujah müssen sich an den Ventrue rächen und nicht Gelehrte sein.
Die Herrin wird Prinz von Kronstadt
Svetlana wird Prinz und Melissa Seneschall von Balgrad
Isabella wird Prinz von Schaasburg
Tobias wird Prinz vom Tihutapass.

Interludium: 100 Jahre Prinz

Während Isabella nach Schönheit strebt, verbringen Svetlana und Viktor ihre Zeit in der Bücherei mit der Suche nach wissen. Melissa baut sich ein Nest in Svetlanas Burg auf und schafft ihr erstes Kind, während Tobias die Feste am Tihutapass ausbaut und die Verteidigung ersinnt.
Einmal dürfen die nicht-Tzimisce des Klüngels an einer Kupalasnacht teilnehmen und ihr Blut mit dem mächtiger Tzimiscen teilen um danach die Schattenlande zu betreten und es mit Kupalagezücht aufzunehmen.
Bald darauf ist es soweit, Jean-Baptist versucht seinen Sire zu diablerieren, und nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten scheint es auch geglückt, aber sein Blut fühlt sich nach der Tat nicht machtvoller an. Was ist schief gelaufen? Er flieht vor den Konsequenzen seiner Tat nach Westeuropa.
Die Mongolen rücken an und in einem Rat des Äschernen Konzils beschließen die Prinzen, dass man versucht den Tihutapass zu halten, allerdings kommt es mit Tobias, dem Prinzen des Turmes dort zu Streitigkeiten, wie man dabei am besten vorgeht.
Nach einer lange andauernden Schlacht, in denen die Verteidigungsmaßnahmen des Klüngels die Mongolen unzählige Truppen gekostet haben, werden die Verteidiger immer weiter zurückgedrängt und schließlich ausgelöscht. Die Vampire können entkommen obwohl ihnen von einigen seltsamen asiatischen Vampiren nachgesetzt wird.

Advertisements
  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: